Facebooks Social Graph Search getestet


Mein letzter Blog-Artikel behandelte Facebooks Social Graph Search in der Theorie, jetzt habe ich die Möglich ihn mir live und in Farbe in der Praxis anzusehen. Nachdem ich mich damals auf die Warteliste hab setzen lassen, wurde diese Funktion nun endlich für mich freigeschaltet. Diese Möglichkeit habe ich gleich zu einem Test genutzt.

Was ich gesehen war, hat mich leider nicht besonders begeistert. Nett ist die Funktion, nach Restaurants in der Nähe zu suchen. Dabei werden mir die Restaurants meines aktuellen Wohnortes angezeigt, die meinen Freunden gefallen. Diese lassen sich auch genauer spezifizieren, etwa nach Cafés oder der Art der Küche.

graph search restaurants

Eine weitere, gut ausgebaute Funktion, ist die Suche nach Bildern. Welche Bilder gefallen mir, welche habe ich gepostet, welche von mir gefallen mir, das alles und noch mehr sind mögliche Such-Anfragen von Facebooks Social Graph Search.

graph search photosSo sieht man, auf welchen Fotos man markiert ist oder welche einem gefallen und kann hier zum Beispiel etwas aufräumen. Versucht man sich allerdings mit etwas präziseren Fragen, zeigen sich schnell die Grenzen von der spektakulär angekündigten Suche. Schon die Frage nach Musik-Titeln, die meinen Freunden auf Spotify gefallen, kann nicht beantwortet werden, auch wenn ich so etwas doch tagtäglich in meinem Newsfeed sehe.

graph search spotify

Zwar kann ich mir Bands anzeigen lassen, die meinen Freunden gefallen. Aber das ist doch nicht so wahnsinnig spektakulär.

graph search musicNicht einmal die Links, die ich gepostet habe, kann die Social Graph Search mir anzeigen.

graph search links

Damit ist klar: die Social Graph Search ist noch lange nicht fertig. Sie ist noch keine echte Hilfe,weil sie mir zu wenige Informationen zeigt. Die möglichen Suchen sind noch sehr starr, d.h. es gibt ein paar vorgefertigte Suchanfragen, aber freie Eingaben führen oft zu nichts. Da verweist Facebook dann auf die Web-Suche mit Bing, die angezeigt wird ohne Facebook zu verlassen. Es sieht nicht danach aus, dass die Suche Sätze versteht. Und die Menge an Daten, die Facebook hat, kann mit dieser Suche noch nicht ausreichend durchforstet werden. Die Suche steht am Anfang, mal sehen wie es weitergeht. Da verwundert es nicht, dass Foursquare keine Angst vor der Social Graph Search hat, wie t3n von ihrem Besuch im HQ im San Francisco berichtet.

graph search jeans

About these ads

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s